High Dynamic Range (HDR) Bilder

High Dynamic Range (HDR) Bilder

Bei Canon Spiegelreflex(DSLR) Kameras ist es Möglich die Bilder als .jpg oder/und auch als .CR2(Canon RAW) File abzuspeichern. Auch andere Kameras bieten die Möglichkeit im RAW-Format Bilder zu erstellen.

Die .CR2 Datei bietet umfassende Nachbearbeitungsm√∂glichkeiten und auch in Lightroom ergeben sich damit vielfache M√∂glichkeiten der Entwicklung. Damit ist es auch m√∂glich die Belichtung u.v.m. zu ver√§ndern, um z.B. eine Belichtungsreihe zu erstellen, wie man sie f√ľr High Dynamic Range (HDR) Aufnahmen braucht. Lediglich wenn der Belichtunsumfang zu gro√ü ist, empfiehlt es sich direkt mehr Aufnahmen zu erstellen.

Bei Wikipedia findet ihr als Beispiel eine Kirche, wobei hier die gro√üen Helligkeitsunterschiede (Fensterlicht/Rundb√∂genw√§nde) dazu f√ľhren, dass fast nichts mehr anderes au√üer dem Lichteinfall erkennbar ist. Im HDR Bild werden dann z.B. 3 unterschiedlich belichtete Bilder (max +1;0;-1) zu einem Gesamtbild verrechnet.

Es gibt nun verschiedene Möglichkeiten zur Erstellung des HDR-Bildes:


M√ĖGLICHKEIT 1

-erstellen Sie z.B. eine Belichtungsreihe mit Photoshop oder Lightroom
-diese k√∂nnen sie dann in Photoshop √ľberlagern


M√ĖGLICHKEIT 2

-Mit der Orignal Canon Software (DPP) die Ihrer EOS beiliegt!
Digital Photo Professional (DPP, free), eine fr√ľhere Version muss bereits installiert sein
-Bild in DPP öffnen, dann Belichtungsregler auf +1 , dann als 16bit .TIFF speichern.
-Dann auf -1 und unter anderem Namen wieder als .TIFF speichern. Zudem bitte auch das Originalbild als .TIFF abspeichern! Damit kann ein Pseudo-HDR erstellt werden.


M√ĖGLICHKEIT 3

√úberlagern Sie Ihre Belichtungsreihe mit einer speziellen HDR Software
Traumflieger DRI-Tool
Qtpfsgui (viele Funktionen, schwierige Bedienung, aber kostenlos)
-Picturenaut, Photosphere (kostenlos),
-Xfuse, nat√ľrlicher wirkende Bilder (kombi mit Lichter&Schatten)
-FDRTools Basic
-FDRTools Advanced (kostenpflichtig)
Dynamic Foto HDR (kostenpflichtig)
Photomatix auch mit RAW(eines der besten HDR Tools, allerdings kostenpflichtig)
…Photomatix Pro Tone Mapping


M√ĖGLICHKEIT 4

-HDR Bilder mit Ligthroom und Photoshop (Anleitung)
-….oder den HDR Effekt in Adobe Lightroom simulieren (Fake-HDR)


SONSTIGES

-Um die Remote-Capture-Funktion von Canon nutzen zu k√∂nnen ben√∂tigen Sie neben dem DPP Programm auch noch die aktuelle Version von „EOS Utility„.
-Hier eine √úbersicht der aktuellen Software f√ľr die Canon EOS Kameras.

-HDR Videos in Echtzeit (Golem.de – Artikel)

Erstellt von Andi

Ich bin Andi, lebe im S√ľden Deutschlands (Bayern) und seit ich mein Elektrotechnik-Studium abgeschlossen habe, ver√∂ffentliche ich neben meiner hauptberuflichen T√§tigkeit praktische Erfahrungen, die ich vor allem mit Technik so mache. Da es heute Technik im √úberfluss gibt, ist es umso wichtiger, sich nur das zu kaufen was wirklich taugt und Wert hat. Deshalb m√∂chte ich euch hier immer wieder die besten Produkte verschiedenster Bereiche vorstellen. √úber euer Feedback, sowie Verbesserungsvorschl√§ge und W√ľnsche w√ľrde ich mich wirklich sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.