Apple OS X Boot-Stick erstellen

Apple OS X Boot-Stick erstellen

+ Apple OS X Boot-Stick erstellen +

Heute erstellen wir uns unter Mac OS X einen Boot-USB-Stick (Boot-Stick). Damit k√∂nnt ihr dann z.B. eine Clean-Install von Mavericks durchf√ľhren. (Ihr k√∂nnt auch einen OS X Boot Stick unter Windows erstellen, dazu mehr in einem weiteren Artikel).

Das geht mit dem Freeware-Tool „DiskMaker X„, welches ihr euch hier herunterladen k√∂nnt. (Der Download hat ca. 5MB)

DiskMaker X Logo
DiskMaker X Logo

 

So erstellt Ihr einen Boot-Stick mit OSX


1.Download OS X z.B. Mavericks

-Geht einfach in den App-Store sucht nach Mavericks
-Dann auf „Laden“ klicken. Den DL findet ihr dann unter:
….“Programme“ (/Applications)
….“OS X Mavericks installieren“

-Bevor ihr Mavericks installiert, kopiert ihr euch dieses 5.3GB große File noch auf ein anderes Laufwerk bzw. in einen anderen Ordner. Denn nach einer Installation löscht der Installer diese Datei!!!

-Gr√∂√üe: „5.311.349.898 Byte (5.31GB)“
-Name: „Install OS X Mavericks.app“

App Store Mavericks Download
App Store Mavericks Download

Hinweis: Temporärer Zwischen-Speicher beim DL
~/Library/Application Support/AppStore

 

2.Download von „DiskMaker X“

-Unter LionDiskMaker.com könnt ihr DiskMaker X herunterladen
-Die Datei „DiskMaker_X.dmg“ ist ca. 5MB gro√ü.
-Installiert die Datei einfach unter Programme

Achtung: 
DiskMaker X 3.0.4 ist kompatibel mit Mavericks! ABER mit DiskMaker X k√∂nnt ihr bislang keinen Mavericks Boot-Stick unter Mac OS X 10.6.8 installieren. Sofern ihr also noch 10.6.8 (Snow Leopard) auf euerem Ger√§t habt, m√ľsst ihr erst eine neuere Version (ist ja bei Apple alles kostenlos) herunterladen. Am besten erst alle Updates durchf√ľhren, dann Mavericks aus dem App Store laden. Dann nicht sofort installieren, sondern erst die Datei „OS X Mavericks installieren“¬†(5.3GB) aus dem „Programme“ -Ordner noch an einen weiteren Ort (z.B. in den Downloadordner) kopieren. Erst danach auf Mavericks updaten. Denn die¬†heruntergeladene¬†Datei im Programme Ordner l√∂scht der Installer gleich nach der Installation. (Andernfalls muss man die 5.3GB nochmal¬†runterladen)

 

3.DiskMaker X starten

-Erst mal die Frage welche Mac OS X Version erstellt werden soll
-wir klicken auf Mavericks 10.9 (das wir ja eben heruntergeladen haben)

Mac OS X Version: Lion (10.7), Mountain Lion (10.8) oder Mavericks (10.9)
Mac OS X Version: Lion (10.7), Mountain Lion (10.8) oder Mavericks (10.9)

-DiskMaker zeigt euch dann an wo er eine Kopie des gew√§hlten Installers gefunden hat. Z.b. unter „/Users/jc/Download/Install OS X Mavericks.app“ (in meinem Fall)
-Nun hat man die Wahl: ¬†„Abbrechen“ , „Eine andere Kopie verwenden“ oder in meinem Fall (weil der Speicherort richtig gefunden wurde) „Diese Kopie verwenden„.

 

4.Welche Art von Datenträger soll erstellt werden?

-In diesem Schritt ben√∂tigt DiskMaker ein Ziel f√ľr die Daten. Angegeben wird, dass man einen USB Stick mit 8GB ben√∂tigt. Das ist auch notwendig, da von meinem 8GB Stick nur 7.72GB zur Verf√ľgung stehen und davon letztlich 5,39 GB belegt wurden.

Welchen Datenträger wollen Sie verwenden
Welchen Datenträger wollen Sie verwenden

-Auswahl: „Abbrechen“ / ¬†„Ein anderer Datentr√§gertyp“ / ¬†„Ein 8GB USB Stick
….wir entscheiden uns f√ľr letztere Auswahlm√∂glichkeit.
-Im Finder k√∂nnt ihr nochmals pr√ľfen wie euer USB Stick angezeigt wird.

-Nun ist noch euere Best√§tigung n√∂tig, dass das angegebene Volume gel√∂scht werden darf. Wir w√§hlen „L√∂schen, dann den Datentr√§ger erstellen“!

Achtung: Gesamter Inhalt des Volumen wird gelöscht
Achtung: Gesamter Inhalt des Volumen wird gelöscht

 

5.Fertigstellen des Mavericks-Boot-Stick

-Die Erstellung des Boot-Stick dauert nun eine Weile. Je nach Geschwindigkeit der Hardware z.B. 10 bis 20 Minuten.

Abschlie√üende Meldung: „OS X Installationsdatentr√§ger ist fertig!“

OS X Installationsdatenträger ist fertig
OS X Installationsdatenträger ist fertig

Auf dem USB-Stick sollten sich dann folgende Daten befinden:

DiskMaker X: Erstellter USB-Stick (Inhalt)
DiskMaker X: Erstellter USB-Stick (Inhalt)

…im Ordner „Dienstprogramme“ befinden sich dabei folgende Tools:
-Festplattendienstprogramm (20.4MB)
-Firmware-Kennwort (1.5MB)
-Kennw√∂rter zur√ľcksetzen (1.2MB)
-Startvolume (1.4MB)
-Terminal (0Byte)

 

 

Hier das alles auch noch als Video!

Erstellt von Andi

Ich bin Andi, lebe im S√ľden Deutschlands (Bayern) und seit ich mein Elektrotechnik-Studium abgeschlossen habe, ver√∂ffentliche ich neben meiner hauptberuflichen T√§tigkeit praktische Erfahrungen, die ich vor allem mit Technik so mache. Da es heute Technik im √úberfluss gibt, ist es umso wichtiger, sich nur das zu kaufen was wirklich taugt und Wert hat. Deshalb m√∂chte ich euch hier immer wieder die besten Produkte verschiedenster Bereiche vorstellen. √úber euer Feedback, sowie Verbesserungsvorschl√§ge und W√ľnsche w√ľrde ich mich wirklich sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.