Windows Systemabbild und Wiederherstellung

Windows 10 hat die sogenannte „Systemabbild erstellen“ Funktion mit dabei! Das gilt auch für die günstigere „Home“-Version.

Nicht verwechseln sollte man dies mit dem „Dateiversionsverlauf“, da dieser „lediglich“ die Daten, sprich erstellte Word-Dokumente usw sichert. Auch die normale Wiederherstellungs- und Sicherungsfunktion ermöglicht nicht die komplette Wiederherstellung nach einem „echten“ Systemcrash. Wenn also z.B. eure Festplatte (sprich Laufwerk C:) defekt ist bzw. durch einen Virus kein Zugriff mehr auf Windows möglich ist, dann hilft i.d.R. nur noch ein ECHTES IMAGE mit Wiederherstellungstool, wie wir es hier vorstellen.

Windows 10 Systemabbild Image Wiederherstellen
Windows 10 Systemabbild Image Wiederherstellen

Nachfolgend möchte ich euch zeigen, wie ihr die mitgelieferte Windows 10 Image-Funktion verwenden könnt. Mit dieser kurzen Anleitung könnt ihr dann ganz einfach ein ECHTES System-Image von Windows 10 erstellen.

Windows 10 Systemabbild und Wiederherstellung

1.Windows 10 Suchfeld
…sucht einfach nach „sichern“ (siehe Bild oben)
…wählt nun folgendes aus
…“Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)“
…die Funktion stammt wohl noch von Win7 😉

2.Sichern und Wiederherstellen öffnet sich
…hier klickt ihr links auf „Systemabbild erstellen“
…dann öffnet sich ein weiteres Fenster

3.Systemimage erstellen
…hier wählt ihr das Ziellaufwerk
…am Besten ein anderes Laufwerk z.B. D:

4.Sicherungseinstellungen
…hier nochmals Sicherungsort prüfen
…und er zeigt euch nochmals an, was er sichert
…i.d.R EFI-Systempartition, Laufwerk C, Recovery Partition

5.Sicherung starten
…nun nur noch auf „Sicherung starten“ klicken

6.Wiederherstellungs-Medium
…nun kommt die Frage ob ihr einen Systemreparturdatenträger erstellen wollt (incl. Windows-Systemwiederherstellungstools). Diesen benötigt ihr, wenn sich z.B. Windows nicht mehr starten lässt, um die Wiederherstellung durchzuführen.
Als Zieldatenträger bzw. Medium kann man hier leider nur das CD/DVD Laufwerk auswählen. Wer keines hat, könnte aber über den Umweg bzw. mittels „virtuellem DVD-Brenner“ ein .iso File erzeugen, das er dann anschließend auf einen bootbaren USB-Stick aufspielen kann.

Windows-10-Systemreparaturdatentrtäger
Windows-10-Systemreparaturdatentrtäger

7.Überprüfen
…gehen sie auf das Ziellaufwerk der Sicherung
…prüfen sie, ob folgender Ordner erstellt wurde
…“WindowsImageBackup“ wird mit Größe „0“ angezeigt
…Die Größe des Image können sie nur prüfen, indem sie einmal alle Ordner und Dateien z.B. auf Laufwerk D anwählen (ohne den Sicherungsordner) und über Rechtsklick und Eigenschaften die Größe anzeigen lassen, bei mir sind das etwa 414GB. Dann machen sie das Gleiche mit einem Rechtsklick auf Laufwerk D, das waren bei mir dann 456GB. D.h. also meine Sicherung ist etwa 42GB groß.

Fazit:
Es ist prima, das bei Windows 10 die System-Abbild-Sicherung mit dabei ist! Allerdings habe ich von einigen Usern gelesen, dass es auch Probleme geben kann. Einerseits soll es nicht möglich sein, ein Image von ein und derselben Platte (nur eine andere Partition eben) wiederherzustellen. Ausserdem soll es selbst bei physikalisch getrennten Platten immer wieder zu Problemen bei der Wiederherstellung kommen. Systemfehler usw!

Die Sicherung am besten auf eine externe HDD. 4TB USB3.0 ab 99 EUR

Ich selbst verwende ein NAS zur Datensicherung. Hier ab 149 EUR

 

Veröffentlicht von: Andi

Ich bin Andi, lebe im Süden Deutschlands (Bayern) und seit ich mein Elektrotechnik-Studium abgeschlossen habe, veröffentliche ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit praktische Erfahrungen, die ich vor allem mit Technik so mache. Da es heute Technik im Überfluss gibt, ist es umso wichtiger, sich nur das zu kaufen was wirklich taugt und Wert hat. Deshalb möchte ich euch hier immer wieder die besten Produkte verschiedenster Bereiche vorstellen. Über euer Feedback, sowie Verbesserungsvorschläge und Wünsche würde ich mich wirklich sehr freuen.

Kommentar verfassen