Von Flüchtlingen geht lt Regierung keine besondere Terrorgefahr aus

Nach den aktuellen Ereignissen (Anschlag in Ansbach) habe ich soeben folgende Zeilen bei n-tv gelesen:

„Die meisten Terroristen die in den letzten Monaten in Europa Anschläge begangen haben, waren keine Flüchtlinge“, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer in der Bundespressekonferenz. „Diese Erkenntnis deckt sich mit aktuellen Untersuchungen, nach denen die Gefahr des Terrorismus nicht größer und nicht kleiner ist als in der übrigen Bevölkerung.“

Von Flüchtlingen geht lt Regierung keine besondere Terrorgefahr aus
Von Flüchtlingen geht lt Regierung keine besondere Terrorgefahr aus

Ohne Zweifel ist es wichtig, nicht Haß zu schüren gegenüber Personen, die wirklich unsere Hilfe brauchen und vor Krieg fliehen müssen! Das halte ich für selbstverständlich und davon muss man hier auch gar nicht mehr reden…

Aber haben wir eine verantwortungsvolle Regierung, die vorausschauend handelt, um ihr Volk zu schützen und für Frieden in Deutschland zu sorgen?!
Können wir den Terrorismus bekämpfen, wenn wir die Gefahr nicht objektiv betrachten, öffentlich und offen diskutieren – ohne das wir alle Systemkritiker gleich als Populisten oder „Rechte“ hinstellen?!

Es ist notwendig die Täter genau zu analysieren, um das Gefahrenpotential zu erkennen! Unsere Regierung macht sich mit jeder dieser Aussagen doch auch mitschuldig, mit jeder Verharmlosung der sexuellen Angriffe in Freibädern oder bespielsweise in der Kölner Silvesternacht!! Sowas gab es in Deutschland doch vorher nicht!!

Würde Frau Dümmer diese Aussage auch treffen, wenn einer Ihrer Verwandten umgekommen wäre? Ist eine solche Aussage nicht eine Beleidigung für all jene, die in diesem Land anständig leben, Steuern zahlen und sich Sorgen um ihre Kinder machen?!

Ich habe so eine Häufung an Gewalt von unserer „übrigen Bevölkerung“ hier noch nicht erlebt. Die Straftaten nehmen in einem Ausmaß zu, dass selbst die Linken und „Gutmenschen“ die schön-gerechneten Zahlen und Statistiken kaum mehr verleumden können! Schön-gerechnet deshalb, da auch in meinen persönlichen Gesprächen mit befreundeten Polizeibeamten sich ein ganz anderes Bild zeigt. Siehe hierzu auch folgende Aussage von Alice Schwarzer (einer linken Feministin):

„Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, siebzig oder achtzig Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt.“ (Link)

Und wenn ich bei Wikipedia die Liste der Terroranschläge der letzten 10 Jahre in Deutschland öffne, so sehe ich folgendes:

Wikipedia: Liste von Terroranschlägen
Wikipedia: Liste von Terroranschlägen

Oder schaut euch hier weltweit die komplette Liste der Terroranschläge an, ist dass „unsere Bevölkerung“?!

Fazit: Jeder gesunde Mensch wird sich nun fragen, wie kommt man zu so einer Aussage, die objektiv falsch ist! Mich erinnert das an Tugendterror, d.h. das man nicht mehr sagen darf bzw. nicht mehr wahrhaben will, was Realität ist.

Wie grotesk das alles ist, kann man auch an der Situation in Köln damals sehen. Erst übte das Innenministerium Druck auf die Polizei aus, nicht objektiv zu berichten und als das Leugnen gar nicht mehr möglich war, sagte die Regierung schnell, dass keine Syrer dabei waren. Wie konnten sie das denn behaupten? Die Täter stammten aus einer mehr als 1000 Personen bestehende männlichen Gruppe, da kann doch keiner ernsthaft behaupten, dass ein/kein Syrer dabei war.

Weiterführende Links:

Das sind die Folgend der falschen Toleranz

Vorgabe von oben? Bundespolizist: „Wir dürfen Flüchtlinge nicht mal festhalten“

 

Veröffentlicht von: Alex

Hallo bin Alex! Ich habe Medizin studiert, bin aber auch politisch und technisch interessiert und so kam ich auf diesen Blog. Ich bin eigentlich niemand, der andere überzeugen will, da ich aber beobachte, dass sich die Gesellschaft immer mehr spaltet und nicht einmal mehr die Wahrheit gesagt werden darf, selbst wenn diese mit Fakten untermauert ist. Viele leiden ganz offenbar unter einer Art Realitätsverweigerung. Wir sind also an einem Punkt angelangt, wo jeder aktiv werden sollte. Weitere Infos über mich findet ihr hier . *Hinweis: Die Meinung unseres Gastautors spiegelt nicht notwendigerweise unsere Meinung wieder. Wenn sie sich dadurch in irgendeiner Weise angegriffen oder verletzt fühlen, teilen sie uns das umgehend mit, damit wir den Inhalt überprüfen und ggf. ändern können.

Kommentar verfassen