Mac OS X Bootstick unter Windows erstellen

Mac OS X Bootstick unter Windows erstellen

In diesem Artikel zeige ich euch einen Weg, wie ihr ein Installationsmedium (USB-Stick etc.) mit Mac OS X auch unter Windows erstellen könnt.

Kürzlich habe ich meinem Apple MacBook Pro 17″ eine neue Festplatte (natürlich gleich ne ordentliche Samsung SSD) verpasst.

Ich baute also das gute Stück ein, kramte meine Installations-DVDs heraus und wollte mit gedrückter Alt-Taste per Bootmanager davon booten.

Doch leider war auf dem schönen Bildschirm nur ein Ordner mit einem blinkenden Fragezeichen zu sehen. Ich musst dann feststellen, dass mein DVD Laufwerk offensichtlich defekt war. Was nun…?

Ich brauchte also einen USB-Stick mit OS X , um das Betriebssystem dann eben vom Stick aus – bzw. über den USB-Port – zu installieren!

Einen zweiten Mac hatte ich leider nicht zur Hand, deshalb musste ich eine Lösung finden um diesen “MAC-OS-X-Installations-USB-Boot-Stickunter Windows zu erstellen.

Apple Boot USB Stick
Apple Boot USB Stick

Mac OS X Bootstick unter Windows

Und so wird’s gemacht

Ihr benötigt neben dem Tool TransMac, lediglich noch eine DVD/ISO die TransMac dann auf den Stick bzw. die SD-Card etc. schreibt.

Entweder ihr verwendet eure OS X DVD und erstellt z.B. mit ImgBurn ein Image (.iso) davon. Wenn ihr keine DVD mit OS X mehr zur Verfügung habt, bleibt noch die Möglichkeit von einem Bekannten eine solche auszuleihen oder beim Apple Support anzurufen, damit die euch eine zusenden. Das kostet derzeit 18 EUR zzgl. 5 EUR Versand. Denkt bitte daran, dass der Stick ausreichend groß ist, denn selbst mein altes Snow-Leopard (10.6) hat als .iso Datei schon 8.178.112 KB (7.79 GB).

 

1.Mac-Formate unter Windows

Damit Windows mit den Mac-Formaten (dem Dateisystem) umgehen kann, benötigt ihr ein Tool. Dieses nennt sich TransMac und kann hier heruntergeladen werden (Dateigröße: 2.193 KB). TransMac beinhaltet alles was ihr braucht um ein Installations-Medium / einen Boot-Stick für die OS X Installation zu erstellen.

Das Tool kostet an sich 48 USD. Es ist aber 15 Tage lang voll funktionsfähig und kann als Trail genutzt werden. Und 15 Tage sollten ausreichen um einen Boot-Stick zu erstellen. Der erstellte Stick ist übrigens für immer nutzbar, also nicht auf 15 Tage beschränkt!

 

2.TransMac installieren

-klickt auf “TransMac-11.0.exe” und folgt den Anweisungen
-der TransMac Setup Wizard erscheint
-Ihr stimmt dem License Agreement zu
-Installationspfad z.B. C:Program Files (x86)TransMac
-Das Setup kann im Menü auch einen Ordner “TransMac” anlegen
-auch ein Icon auf dem Desktop lässt sich ggf. erstellen
-Nach der Auswahl, klickt ihr jedenfalls auf “Install

TransMac, Mac OS X Format unter Windows
TransMac, Mac OS X Format unter Windows

Nachdem die Installation abgeschlossen ist, kann man auswählen das TransMac gleich startet.

 

3.Erster Start von TransMac

-Ihr startet also TransMac und es erscheint erst mal folgende Meldung:
Ihr habt also 15 Tage Zeit TransMac zu testen. Das ist für unser Vorhaben aber kein Nachteil.

TransMac meldet das ihr eine 15 Tage Trial habt.
TransMac meldet das ihr eine 15 Tage Trial habt.

Wir klicken also weiter auf “Run“!

 

4.Laufwerk auswählen

-Jetzt erscheint folgendes Fenster mit sämtlichen Laufwerken und Flash-Laufwerken (also Wechseldatenträgern, wie USB Sticks, SD-Cards etc.).

-Hier wählen wir uns das entsprechende Laufwerk aus, auf dem die OS X Version für unseren Installations-Stick drauf soll.

TransMac, Laufwerk für den OS X - Boot-USB-Stick auswählen
TransMac, Laufwerk für den OS X – Boot-USB-Stick auswählen

-Es erscheint erst mal die Meldung “Access Denied” da nicht ausreichend Rechte zur Verfügung stehen. Gleichzeitig wird nachgefragt, ob man das Programm als Administrator ausführen möchte, wir wählen also “Yes“!

 

5.Programm als Admin ausführen

-Jetzt aber zur eigentlichen “Arbeit” 🙂 .
-Wir klicken auf das gewünschte Laufwerk (für das zukünftige Mac OS X Installationsmedium) ggf. per Rechtsklick und wählen im Kontextmenü “Restore with Disk Image“!

-Es erscheint noch ein kurzer Hinweis:
“Warning! This disk may contain mounted PC volumes. Restoring will overwrite them. Are you sure you want to continue?”
…uns ist klar, dass die vorhandenen Daten auf dem Stick dabei gelöscht werden, also klicken wir auf “Yes“!

TransMac: Restore with Disk Image
TransMac: Restore with Disk Image

 

6.Auswahl der .iso Datei mit OS X

-Im nächsten Schritt erscheint nachfolgendes Fenster und wir wählen unser Disk-Image mit OS X aus, damit TransMac daraus unseren Installations-Boot-Stick mit OS X erstellen kann.

TransMac: OSX Image auswählen.
TransMac: OSX Image auswählen.

Nach der Auswahl kommt nochmals die Warnung: Das die Herstellung des Image auf dem Stick alle Daten auf diesem Laufwerk zerstört. Wir bestätigen mit “OK“!

TransMac beginnt dann sofort mit der Formatierung der USB-Disk.

Nach Abschluss der Arbeit erscheint “Restore Complete“.

 

Hinweis:

Wundert euch bitte nicht, denn Microsoft Windows bringt nach der Formatierung des USB Sticks im Mac OS Dateiformat die Meldung, dass ihr euren Datenträger formatieren müsst, bevor ihr diesen verwenden könnt. Hier also bitte nicht auf formatieren drücken, sondern auf Abbrechen.

Ggf. erscheint noch die Meldung “Auf X: kann nicht zugegriffen werden” oder der Datenträger sei beschädigt. Eben weil Windows das Mac-Dateisystem nicht kennt.

Windows meldet: Man sollte den Datenträger formatieren
Windows meldet: Man sollte den Datenträger formatieren

Nun seit ihr fertig und könnt euer MacBook mit diesem USB-Stick fortan installieren.

 

Erstellt von Andi

Ich bin Andi, lebe im Süden Deutschlands (Bayern) und seit ich mein Elektrotechnik-Studium abgeschlossen habe, veröffentliche ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit praktische Erfahrungen, die ich vor allem mit Technik so mache. Da es heute Technik im Überfluss gibt, ist es umso wichtiger, sich nur das zu kaufen was wirklich taugt und Wert hat. Deshalb möchte ich euch hier immer wieder die besten Produkte verschiedenster Bereiche vorstellen. Über euer Feedback, sowie Verbesserungsvorschläge und Wünsche würde ich mich wirklich sehr freuen.

31 Replies to “Mac OS X Bootstick unter Windows erstellen”

  1. HI,

    hast Du vielleicht auch noch einen Tipp, wenn der Bootstick nicht erkannt wird?

    Ich habe einen late 2007, 17″ MacBook pro mit 2GB, als defekt gekauft (laut Anganebn, von einem Tag auf den Anderen nicht mehr gelaufen).

    Allerdings bekomme ich bei gedrückter Alt-Taste nur einen Cursor nach eine Weile..
    Das Folder-Symbol mit Fragezeichen kommt nur, wenn ich “C” oder “D” beim anmachen drücke.
    Vielleicht ein kleiner Hinweis, was es sein könnte, oder was ich falsch mache?

    Danke.

    1. hallo traum-prinz,
      1)Wie hast du den Boot-Stick erstellt?
      2)Welche Version hast du erstellt? Mavericks 10.9?
      3)Bist du sicher, dass es ein “Late 2007” MacBook Pro ist? Denn Mavericks (OS X 10.9) wäre für ältere Modelle nicht kompatibel.
      4)Wird dein Stick in anderen Geräten erkannt?
      5)Hast du es mal mit anderen USB Stick’s (vor allem alten) versucht?

      Beste Grüße

  2. hallo, ich möchte unter windows 10 einen bootfähigen Stick erstellen auf dem sich osx befindet. danach sollte osx auf einem pc installierbar sein. kann mir jemand sagen wie es geht.

    1. Soweit ich weiß, ist dieser Stick funktionsfähig, kann aber keine Recovery-Partition erzeugen.

      Hier kannst du so vorgehen:
      Du kopierst nur das Basissystem BaseSystem.dmg und nicht den Inhalt des Installationsimages InstallESD.dmg, d.h. nur der extrahierte Inhalt und anschließend dann die Installer-Pakete.

  3. Auch dank Google hier gelandet, man, besten Dank für die Anleitung. Seit Tagen habe ich alles mögliche ausprobiert was im Internet angeboten wird, verschiedene Anleitungen, x-zahl von DVD rolling,s unbrauchbar gemacht alles vergeblich. Jetzt läuft OS X Lion 10.7.2 Instalation super. Danke noch mall.

  4. Hallo erst mal!

    es geht mir genau so wie Dir: Ich habe ein MacBook pro von mitte 2009, Platte ist kaputt gegangen, habe mir eine SSD Platte zugelegt, habe sie trotz Blindheit selber austauschen können, und jetzt kann ich auch aus meinem Backup nicht mehr neu installieren, weil laut Setup der Dateipfad zur SystemInstallation falsch oder beschädigt sei;

    Leider besitze ich keine BootCD zu meinem MacBook mehr, ist irgend wie beim Umzug verlohren gegangen.

    Wo, oder wie finde ich im Web einen Download, über den ich auch vom pc aus zugreifen kann?

    Vielen Dank schon im Voraus!

    ciao,

    Oliver

    1. …ich hab leider auch keine DVD mehr! Ich hab damals leider nirgendwo einen DL gefunden! Hab mir von Apple eine neue DVD zusenden lassen. Oder eine bei Ebay steigern. Dabei wäre es ja so einfach gewesen sich einen Datenträger zu erzeugen, mit dem neuesten OSX, solange der Mac noch lief 😉

  5. Ich hatte das ganze schon für OS X 10.6.8 gemacht und eine ganze Zeit lang mit dem Mac rumgespielt. Jetzt hat er mehr dampf und verkraftet OS x 10.7 aber Transmac ist jetzt abgelaufen.
    Wie bekomme ich transmac auf dem PCC also wieder als Trail zum laufen? Desinstallieren bringt nix.

    1. Da gibts mehrere Möglichkeiten:
      1)Einfach das Datum des PC ändern!
      2)Eine Software wie “RunAsDate” nutzen. Die spielt speziell dem Programm eine andere Zeit vor.
      3)Wenn das Programm die Zeit aus dem Internet holt, geht das aber nicht. Denn häufig legen diese Programme Rückstände auf dem Host-System ab. Dann musst du ggf. über Regedit erst sämtliche Rückstände löschen.
      4)Bei hartnäckigen – also gut geschützten – Programmen, ist es am besten bereits vor deren Erst-Installation einen Uninstaller wie “Smarty Uninstaller” zu installieren. Damit macht man vor der Installation der eigentlichen Software nen Snapshot vom System. Nach der Installation erkennt der Uninstaller (durch vergleichen) welche Files auf dem PC verändert wurden, so dass man diese Files anschließend auch bequem wieder entfernen kann. Somit müsste sich die Testversion eigentlich nochmals installieren lassen.
      5)Bei der Installation und Verwendung anderer Demo oder Trial Software macht es ggf. auch Sinn diese in eine virtuellen Maschine zu testen. Mit VBox geht das z.B. ganz gut, weil man auch Snapshots vom System machen kann und so jederzeit wieder zu einem alten Zustand zurückkehren kann.

  6. Vielen Dank für deine Anleitung. Ich habe mich genau an die Schritte gehalten und die El Capitan (.dmg Datei) via TransMac auf den USB-Stick kopiert. Läuft bis hierhin ohne Fehler. Wenn ich nun das MacBook starte und die “alt” Taste drücke, kann ich nur zwischen der HDD und einer Recovery Partition wählen. Der Stick wird mir hier nicht angezeigt. Was kann man noch versuchen? Danke vorab!

  7. Hallo Andy,
    das ist endlich eine sehr gut verständliche und funktionierende Anleitung. Ich danke Dir außerordentlich. Ich habe mir einen MAC gebraucht gekauft und wollte den nun ohne das Passwort zu kennen neu installieren, aber nur mit meinem Windows PC saß ich vor einem riesen Problem. Danke Dir komme ich nun weiter. Grüße!

    1. Hallo Adam, das ist deutlich zu langsam! Liegt das evtl. an deinem Stick oder am USB-Port bzw. Treiber? …sollte aber wie gesagt deutlich schneller gehen – da ist also definitiv was faul!!!

  8. Danke Google für diese Seite hier. Hab ein älteres MacBook mit defektem Laufwerk und konnte so das Gerät mit Stick neu instaliieren.
    Funktioniert einwandfrei…

  9. Hallo Andy,
    mein MacBook Pro, Mitte 2010 habe ich letztes Jahr im Nov. gebraucht mit OS X Yosemite gekauft. Kurze Zeit später installierte ich El Capitan. Dann kam ich auf die Idee mein Superdrive gegen eine SSD-Platte zu tauschen. Mittlerweile habe ich ein externes Superdrive. Da ich bis dato an Windows gewohnt war, wollte ich über BootCamp Windows auf mein Gerät installieren, was mir leider nicht gelungen ist.
    So entschied ich mich, für das ursprüngliches OS X Snow Leopard und kaufte mir die entsprechende DVD.
    Nun wollte ich genau nach deiner Anleitung Snow Leopard installieren. Da ich keine Super Drive mehr habe, erstellte ich zunächst mit ImgBurn die ISO Datei von der DVD, um sie anschließend auf Bootstick nach deiner Anleitung zu schreiben.
    Alles bis hierher war problemlos.
    Nun habe ich den Stick an meinem Mac, ich kann den Stick auswählen und Apple Logo erscheint, dann ist aber schluß. Loge bleibt stehen und nichts bewegt sich.

    Was mache ich falsch?

    Danke im voraus

    1. Hallo, wenn dein MacBook Pro beim Logo hängen bleibt und du alles in der Anleitung beachtet hast, kannst du mal folgendes testen!

      1)Boote mal mit -v und stell einen Screenshot der Ausgabe hier rein! Evtl. kann man dir dann weiterhelfen (“kernel Panic” etc.)

      2)Teste bzw. boote mal von einer anderen USB-Schnittstelle (USB2.0)!

      3)Ich hatte mal den gleichen Effekt als ich einen neuen ext. USB-Kartenleser (USB3.0 + Abwärtskomp.) verwendet hatte! Da ging es auch nur bis zum Logo! Dann hab meinen Uralt USB 2.0 Kartenleser und auch USB2.0-Stick-Leser verwendet damit ging es dann wie von selbst.

      …wenn man das immer vorher wüsste, dann bliebe einem echt viel Zeit und Ärger erspart! 😉
      …bitte teile uns ggf. mit ob das weitergeholfen hat.

  10. Hallo und erstmal danke für die Anleitung!

    Ich habe jedoch ein Problem, bei mir wird der Reiter “Restore with Disk Image” nicht angezeigt?

    Kann mir jemand einen Tipp geben?

    1. Hallo Nico, das ist ungewöhnlich, du kannst aber mal versuchen einen anderen USB-Port zu verwenden oder auch den USB-Stick nochmals vollständig formatieren! Falls du eine SD-Karte in einem Kartenleser verwendest, da hatte ich mal Probleme – die ich nach Verwendung eines alten Card-Readers nicht mehr hatte. Wenn alles nichts hilft, dann am besten mal direkt im Support-Bereich bei “Transmac” umsehen! Paul Thomson hat dort eine Support-Email-Adresse hinterlegt – siehe: http://www.acutesystems.com/support.htm

  11. Danke für den Tipp, anderer USB Port hat geklappt!

    Installation hat trotzdem nicht geklappt… Allerdings waren meine OS Versionen nicht von Apple direkt, daher musste ich den Laptop leider zur Reparatur geben.

  12. Hallo, danke für die Anleitung. USB Stick habe ich so erstellt, aber der Stick wird vom A1181 (ich glaube 2008) nicht erkannt. Es erscheint nur die Festplatte (dort ist zwischenzeitlich Ubuntu installiert worden)Ich habe ein Snow Leopard Image drauf gespielt. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.