High Dynamic Range (HDR) Bilder

High Dynamic Range (HDR) Bilder

Bei Canon Spiegelreflex(DSLR) Kameras ist es Möglich die Bilder als .jpg oder/und auch als .CR2(Canon RAW) File abzuspeichern. Auch andere Kameras bieten die Möglichkeit im RAW-Format Bilder zu erstellen.

Die .CR2 Datei bietet umfassende Nachbearbeitungsmöglichkeiten und auch in Lightroom ergeben sich damit vielfache Möglichkeiten der Entwicklung. Damit ist es auch möglich die Belichtung u.v.m. zu verändern, um z.B. eine Belichtungsreihe zu erstellen, wie man sie für High Dynamic Range (HDR) Aufnahmen braucht. Lediglich wenn der Belichtunsumfang zu groß ist, empfiehlt es sich direkt mehr Aufnahmen zu erstellen.

Bei Wikipedia findet ihr als Beispiel eine Kirche, wobei hier die großen Helligkeitsunterschiede (Fensterlicht/Rundbögenwände) dazu führen, dass fast nichts mehr anderes außer dem Lichteinfall erkennbar ist. Im HDR Bild werden dann z.B. 3 unterschiedlich belichtete Bilder (max +1;0;-1) zu einem Gesamtbild verrechnet.

Es gibt nun verschiedene Möglichkeiten zur Erstellung des HDR-Bildes:


MÖGLICHKEIT 1

-erstellen Sie z.B. eine Belichtungsreihe mit Photoshop oder Lightroom
-diese können sie dann in Photoshop überlagern


MÖGLICHKEIT 2

-Mit der Orignal Canon Software (DPP) die Ihrer EOS beiliegt!
Digital Photo Professional (DPP, free), eine frühere Version muss bereits installiert sein
-Bild in DPP öffnen, dann Belichtungsregler auf +1 , dann als 16bit .TIFF speichern.
-Dann auf -1 und unter anderem Namen wieder als .TIFF speichern. Zudem bitte auch das Originalbild als .TIFF abspeichern! Damit kann ein Pseudo-HDR erstellt werden.


MÖGLICHKEIT 3

Überlagern Sie Ihre Belichtungsreihe mit einer speziellen HDR Software
Traumflieger DRI-Tool
Qtpfsgui (viele Funktionen, schwierige Bedienung, aber kostenlos)
-Picturenaut, Photosphere (kostenlos),
-Xfuse, natürlicher wirkende Bilder (kombi mit Lichter&Schatten)
-FDRTools Basic
-FDRTools Advanced (kostenpflichtig)
Dynamic Foto HDR (kostenpflichtig)
Photomatix auch mit RAW(eines der besten HDR Tools, allerdings kostenpflichtig)
…Photomatix Pro Tone Mapping


MÖGLICHKEIT 4

-HDR Bilder mit Ligthroom und Photoshop (Anleitung)
-….oder den HDR Effekt in Adobe Lightroom simulieren (Fake-HDR)


SONSTIGES

-Um die Remote-Capture-Funktion von Canon nutzen zu können benötigen Sie neben dem DPP Programm auch noch die aktuelle Version von “EOS Utility“.
-Hier eine Übersicht der aktuellen Software für die Canon EOS Kameras.

-HDR Videos in Echtzeit (Golem.de – Artikel)

Erstellt von Andi

Ich bin Andi, lebe im Süden Deutschlands (Bayern) und seit ich mein Elektrotechnik-Studium abgeschlossen habe, veröffentliche ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit praktische Erfahrungen, die ich vor allem mit Technik so mache. Da es heute Technik im Überfluss gibt, ist es umso wichtiger, sich nur das zu kaufen was wirklich taugt und Wert hat. Deshalb möchte ich euch hier immer wieder die besten Produkte verschiedenster Bereiche vorstellen. Über euer Feedback, sowie Verbesserungsvorschläge und Wünsche würde ich mich wirklich sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.