Google Chrome cannot be started Fehler

Google Chrome cannot be started Fehler

Wenn sonst nichts ist, dann bringt eben Google Chrome – in meinem Fall “Google Chrome Portable”- nen Fehler und l√§sst sich einfach nicht mehr starten. ūüôĀ

Und wie es der Zufall so will, hatte man nat√ľrlich gerade jede Menge Tabs offen > und es w√§re ja ein Jammer, wenn das alles weg w√§re, LOL. Jedenfalls suchte ich nach einer schnellen L√∂sung. Und nach einer guten L√∂sung, so dass zudem auch alle meine¬†Apps / Plugins erhalten bleiben.

Google Chrome cannot be started Fehler
Google Chrome cannot be started Fehler

Google Chrome cannot be started Fehler

Was also tun, wenn Google Chrome nicht mehr startet? Erst hab ich die GoogleChrome.exe bzw. GoogleChromePortable.exe einfach umbenannt und nochmals versucht zu starten, doch leider brachte dieser Tipp aus dem Internet keine Besserung.

Google Chrome exe umbenennen
Google Chrome exe umbenennen

 

Es tauchte auch weiterhin folgende Fehlermeldung auf.


Google Chrome Portable | PortableApps.com

Google Chrome Portable cannot be started. You may wish to re-install to fix this issue. (ERROR: chrome.exe could not be found)

Google Chrome Fehler
Google Chrome Fehler-Meldung

 

Da ich meine Tabs nicht verlieren wollte und auch keine Lust hatte alle meine n√ľtzlichen Plugins neu zusammenzusuchen, herunterzuladen, zu installieren und neu einzustellen, brauchte ich eine andere L√∂sung.

Ich hab also einfach nen neuen Google Chrome Portable (heise / chip) heruntergeladen und installiert bzw. entpackt. Diese Ordner hab ich dann mal mit meiner aktuellen Рnicht mehr funktionierenden РVersion verglichen. In folgendem Bild seht ihr ja, dort liegen alle Daten incl. Apps 416 MB vs. 19 MB.

Google-Chrome-Portable-Data-Profile
Google-Chrome-Portable-Data-Profile

 

Ihr seht beim ersten Screenshot die Ordner App, Data und Other. Wenn ihr nun den neuen Chrome entpackt findet sich darin nat√ľrlich die gleiche Struktur.

Klickt nun in den Ordner “Data” und kopiert hier einfach den “Profile” Ordner r√ľber in den “neuen” Chrome. Den dortigen Profile Ordner m√ľsst ihr nat√ľrlich vorher l√∂schen.

Durch das Kopieren des Profile Ordners bleiben s√§mtliche offene Tabs und auch alle Plugins erhalten. Ihr braucht¬†also nicht den “App oder Data” Ordner zu kopieren.

Viel Erfolg! Bitte schreibt mir kurz einen Kommentar, wenn es bei euch auch so einfach funktioniert hat.

 

 

 

Erstellt von Andi

Ich bin Andi, lebe im S√ľden Deutschlands (Bayern) und seit ich mein Elektrotechnik-Studium abgeschlossen habe, ver√∂ffentliche ich neben meiner hauptberuflichen T√§tigkeit praktische Erfahrungen, die ich vor allem mit Technik so mache. Da es heute Technik im √úberfluss gibt, ist es umso wichtiger, sich nur das zu kaufen was wirklich taugt und Wert hat. Deshalb m√∂chte ich euch hier immer wieder die besten Produkte verschiedenster Bereiche vorstellen. √úber euer Feedback, sowie Verbesserungsvorschl√§ge und W√ľnsche w√ľrde ich mich wirklich sehr freuen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *