Die besten USB-Sticks

+++ Die besten USB-Stick`s +++

Ohne Frage, Flash-Speicher sind eine großartige Erfindung und inzwischen passt jede Menge auf diese Dinger und das bei zugleich erschwinglichem Preis. Aber auch in anderen Bereichen werden Flash Speicher immer wichtiger wie Apple-Mitbegründer Steve Wozniak mit Fusion-io eindrucksvoll belegt.

Wir haben uns für euch schlau gemacht und uns durch entsprechende Vorauswahl 10 aussichtsreiche Speicher-Sticks kommen lassen, um damit einige Tests anzustellen. Wichtig sind nicht die Werbeversprechen, sondern der Praxistest!

Die besten USB-Sticks
Die besten USB-Sticks

 

Hinweise vor dem Kauf

– Daten-Durchsatz beim Lesen bis zu 190 MByte/s (bei USB 3.0)
– Daten-Durchsatz beim Schreiben bis zu 170 MByte/s (bei USB 3.0)
– Mittlere Zugriffszeiten lesen um 0,4 ms
– Mittlere Zugriffszeiten schreiben um 15 ms
– Bauform beachten, ggf. werden Schnittstellen blockiert
– Verschlüsselung und Passwortschutz ggf. auch durch TrueCrypt
– Die Schreibgeschwindigkeit ist bei größeren Sticks teilweise schneller

USB 2.0 vs. USB 3.0Wiki USB
…theoretische Geschwindigkeit von USB 3.0
…..Brutto-Datentransferrate: 500 MByte/s bzw. 4000 Mbit/s
…..Die Bitrate: wird sogar mit 5 GBit/s beworben.
…..Zum Vergleich: eSATA kann ca. 230 MByte/s

 Link: How Fast is USB 3.0 really?
…hier findet ihr eine Übersicht zur weiteren Orientierung!

 

Die besten USB-Sticks

 

Kingston DTHX30 64GB Speicherstick USB 3.0 , ab 70EUR

Der beste USB-Stick, gerade wenn es um maximalen Datendurchsatz geht! Allerdings ist er zugleich der teuerste Stick unserer Testreihe. Die Herstellerangaben mit 225 MB/s Lesen und 135 MB/s Schreiben, versprechen viel. Wobei wir aber auch in der Praxis beim Schreiben größerer Videodateien in etwa bei 100 MByte/s lagen (hängt natürlich auch vom System ab). An USB 2.0 kommt man immerhin noch auf 30 MB/s.

Das Gehäuse besteht aus Metall und Gummi, so dass die Daten optimal vor mechanischen Einflüssen geschützt sind. Ein solides Ringloch z.B. für den Schlüsselbund ist ebenfalls vorhanden. Diesen USB-Stick gibt es auch mit 128 GB.

Kingston DTHX30 64GB Speicherstick USB 3.0
Kingston DTHX30 64GB Speicherstick USB 3.0

 


SanDisk Cruzer Extreme 3.0 64GB
, ab 58 EUR

Ein ebenfalls schneller und qualitativ hochwertiger USB-3.0 Stick der wie üblich auch zu USB 2.0 abwärtskompatibel ist. Zur Signalisierung verfügt er über eine dezente blaue LED. Ein kostenloses Online-Backup (nur 2GB) zu YuuWaa ist mit dabei, aber eben nicht gerade der Burner.

Nach dem Download der „SanDisk SecureAccess Software“ ist ein Passwort-Schutz der privaten Daten durch eine 128-bit AES Verschlüsselung möglich. Dazu erstellt die Software einen passwortgeschützten* Ordner  (Unterstützt werden sämtliche Windows Versionen als auch OSX und Linux). Achtung: Durch Editieren eines versteckten XML-Files soll es allerdings möglich sein den Passwortschutz zu umgehen. (siehe hierzu auch „How to access SanDisk SecureAccess vaults without the use of a password“.)

Die Slider-Mechanik könnte besser sein. Ansonsten ist der Stick eine gute Wahl!

SanDisk Cruzer Extreme 64GB Speicherstick USB 3.0
SanDisk Cruzer Extreme 64GB Speicherstick USB 3.0

Link zur Produktbeschreibung bei SanDisk

 

Kingston DataTraveler SE9 64GB USB 2.0, ab 30EUR

Deutlich preiswerter ist dieser Kingston USB 2.0 Flash-Speicher!  Dafür natürlich auch um einiges langsamer, aber für viele Anwendungen durchaus schnell genug.

Kingston DataTraveler SE9 64GB Speicherstick USB 2.0
Kingston DataTraveler SE9 64GB Speicherstick USB 2.0

 

Kingston DataTraveler SE9 UFD 32GB USB 2.0, ab 15EUR

Dieses Wechselspeichermedium bietet 32GB und ist ebenfalls sehr klein und handlich.

Kingston DTSE9H/32GB DataTraveler SE9 UFD 32GB Speicherstick USB 2.0
Kingston DTSE9H/32GB DataTraveler SE9 UFD 32GB Speicherstick USB 2.0

Von Kingston gibt es auch Sticks mit Hardware Verschlüsselung ( Hardware Encryption ). Dabei handelt es sich um eine 256-bit AES Hardware-Verschlüsselung. Allerdings sind diese recht langsam (eine HW-Verschlüsselung sollte schneller sein). Im Privatbereich würde ich euch zur Software-Verschlüsselung mit TrueCrypt raten.

 

Alternativ: Card-Reader mit SD Card

Eine Alternative zu den USB-Sticks wäre noch die Folgende! Man kauft sich einfach einen USB-Card-Reader für z.B. SD und MicroSD Karten und eine entsprechende SD-Card dazu. Nachteil ist, dass man damit keine 190MB/s erreicht, aber immerhin real noch ca. 80MB/s (lesend) und ca. 40MB/s (schreibend), was in den meisten Fällen aber durchaus ausreichend sein dürfte. Zudem ist man damit immer noch um einiges schneller als mit USB 2.0.

 

 Transcend TS-RDF5K Kartenlesegerät USB 3.0, ab 7 EUR

Hier ein Kartenlesegerät (Card-Reader) für SD- und microSD- Karten. Die Herstellerangaben 90MB/s (Read) bzw. 60MB/s(Write) werden im Test quasi erfüllt, da die im Test verwendete SD-Card schreibend mit 40MB/s spezifiziert ist und die Lesegeschwindigkeit mit 82MB/s auch noch von der individuellen Hardware (Mainboard etc.) beeinflusst wird. Ich werde das demnächst noch auf versch. Computern prüfen.

Der Card-Reader ist damit eine sympathische Alternative, und man könnte die SD-Card z.B. bei einem Urlaub auch als zusätzliche Speicherkarte verwenden. Damit ist die SD-Karte vielfältiger einsetzbar als ein USB-Stick. Die meisten Notebooks haben neben dem USB-Steckplatz auch einen SD-Card-Reader integriert.

Transcend TS-RDF5K Kartenlesegerät USB 3.0
Transcend TS-RDF5K Kartenlesegerät USB 3.0

 

Reale Messungen eines Anwenders mit versch. SDs:

USB 2.0 vs. USB 3.0 : In der Praxis gemessen

Die Tendenz bestätigt aber auch hier, dass die größeren Speicherkarten (wie z.B. die 64GB SDXC) deutlich schneller sind.

Bedenken muss man ausserdem, dass solche Card-Reader häufig etwas breiter sind und somit den benachbarten USB-Steckplatz evtl. dadurch blockieren. Gegebenenfalls könnte man dann auf dieses Kartenlesegerät ausweichen.

 

Transcend Ultimate-Speed SDXC Class 10, 42EUR

Diese SD-Card (SDXC) Class 10, kann laut Hersteller 90MB/s (lesend) und 40MB (schreibend). Der Test oben zeigt entsprechend 82.1MB/s und 39,6MB/s. Die Schreibgeschwindigkeit mit knapp 40MB/s ist also nicht durch den Kartenleser beschränkt. Auch hier ist zu sagen, dass die Geschwindigkeit selbst für FULL-HD Aufnahmen ausreicht.

Transcend Ultimate-Speed SDXC Class 10
Transcend Ultimate-Speed SDXC Class 10

 

Alternativ zur SD-Karte hier eine ebenfalls sehr gute MicroSD mit 64GB.

 

Sonstige Hinweise

– *(siehe oben) Passwortgeschützte Laufwerke und Ordner lassen sich ebenso mit der Freeware „TrueCrypt“ erstellen. Sie können also jeden günstigen Standard USB Stick damit verschlüsseln. (Download)

– Bei Hardware Verschlüsselung muss häufig eine Software auf dem Stick geöffnet werden um z.B. das PW einzugeben. Stellen Sie sicher das diese SW auch auf allen Betriebssystemen läuft die sie als Host nutzen möchten. Prüfen Sie vor dem Kauf auch, ob diese Software auch ohne Admin-Rechte läuft.

– Eigene Messungen könnt ihr z.B. mit „AS SSD  Benchmark (Portable)“ machen. An USB 3.0 sind um 190 MB/s möglich. An USB 2.0 nur ca. 30 MB/s, schreibend ein paar MB weniger. Auch mit „ATTO Disk Benchmark“ könnt ihr Messungen durchführen. Nicht zu vergessen CrystalDiscMark.

-Produktübersicht „Transcend USB Sticks

Veröffentlicht von: Andi

Ich bin Andi, lebe im Süden Deutschlands (Bayern) und seit ich mein Elektrotechnik-Studium abgeschlossen habe, veröffentliche ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit praktische Erfahrungen, die ich vor allem mit Technik so mache. Da es heute Technik im Überfluss gibt, ist es umso wichtiger, sich nur das zu kaufen was wirklich taugt und Wert hat. Deshalb möchte ich euch hier immer wieder die besten Produkte verschiedenster Bereiche vorstellen. Über euer Feedback, sowie Verbesserungsvorschläge und Wünsche würde ich mich wirklich sehr freuen.

Kommentar verfassen