Desktop Videos aufzeichnen und bearbeiten

Wenn ihr eine Aufnahme vom Desktop bzw. Bildschirm machen wollt, z.B. für ein YouTube Video-Tutorial, dann funktioniert dies mit Freeware Tools wie z.B. CamStudio in vielen Fällen ganz gut.

Steigen die Anforderungen jedoch, um beispielsweise ein Video in HD flüssig mitschneiden zu können, benötigt ihr ggf. eine höherwertige Software.

Man kann in diesem Fall noch einen Versuch mit der ebenfalls recht guten Freeware “VirtualDub” machen (Echtzeit-Kompression mit beliebigen Codecs). Diese unterstützt auch Videodateien über 4GB und kann auch den Ton synchronisieren. Über Filter lässt sich die Software erweitern und mittels Capture Tool kann z.B. auch von einer WebCam aufgenommen werden. Hier auch als Portable Version erhältlich (video processing and capture / capture your webcam with VirtualDub).

Für die Aufzeichnung von Spielen eignet sich auch das kostenpflichtige “Fraps”. Hier wird nur das Spiel-Window aufgezeichnet, selbst wann man kurz ein anderes Fenster offen hat.

Aufgrund seiner umfassenden Funktionen und Möglichkeiten gerade bzgl. der Nachbearbeitung, ist Camtasia Recorder mit Camtasia Studio unser Testsieger. Mit dabei ist auch ein Produktions-Assistent der die Konvertierung und den Upload zu Videoportalen ermöglicht. Auch WebCam-Einbindung, sowie Zoom & Schwenk -Funktionen, Call-Outs uvm. sind möglich.

Tipp: Hier kann man Camtasia als Student über 70% günstiger kaufen (ca. 82EUR incl. Recorder, Studio und SnagIt)!!!

 

Camtasia Recorder / Camtasia Studio

Ein sehr gutes All-in-One Tool für professionelle Desktop Videos, mit dem man die aufgezeichneten Szenen auch bequem nachbearbeiten kann, ist somit das TechSmith Tool “Camtasia Studio“. Allerdings hat es auch seinen Preis (hier finden Sie den günstigsten regulären Preis).

Video-Capture-Camtasia-Studio-Logo
Video-Capture-Camtasia-Studio-Logo

 

Und so sieht der “Camtasia Recorder” aus. Man kann die Aufzeichnungsgröße benutzerdefiniert einstellen oder einfach Vollbild wählen. Der Ausschnitt, der aufgezeichnet wird, lässt sich bequem per Drag&Drop auf dem Bildschirm platzieren.

Video-Capture-Camtasia-Recorder
Video-Capture-Camtasia-Recorder

Mit den Standardeinstellungen bekommt ihr ggf. KEIN FLÜSSIGES VIDEO hin (es ruckelt). In einem solchen Fall, könnt ihr z.B. versuchen mal die Hardware-Beschleunigung abzuschalten, zumindest während der Aufnahme (weitere Möglichkeiten findet ihr nachfolgend). Bei Spielen evtl. Fraps testen und die Bearbeitung dann in Camtasia machen. Denn Software-Rendering bei Spielen ist nachteilig. Unter Umständen lässt sich ein solches Problem auch dadurch beheben, dass man die neuesten Grafik-Treiber installiert.

 

Hier findet ihr noch Tipps, wie man die Recording Performance steigern kann!
Standardmäßig nimmt Camtasia Recorder 15 fps (Frames per Second) auf.

1.Kleineren Recording-Bereich wählen (ggf. nur Fenster)

2.Alle anderen nicht nötigen Anwendungen schließen

3.Unter Windows ggf. das Color-Scheme deaktivieren
…Start > Control Panel > Appearance and Personalization > Personalization > Change the color scheme.

4.Unter Windows XP die Hwardware Beschleunigung deaktivieren
…Properties > Settings > Advanced > Troubleshooting (Slider to None)

5.Systemübergreifende Abschaltung der HW-Beschleunigung
…Tools > Options > Capture > Disable Display Acceleration During Capture
…Spiele, CAD Programme und TV Karten benötigen allerdings die HW Beschleunigung”

6.Neuen PC mit starker CPU, mehr RAM und besserer Grafik kaufen 😉

7.So kann man die HW-Settings prüfen:
…starte cmd > dxdiag (DirectX Diagnose prüfen)

 

Hier noch ein Screenshot von “Camtasia Studio“, damit ihr einen Eindruck bekommt. Im Prinzip hat man links oben sein Panel für die Medienauswahl und die Call-Outs etc. und rechts das Vorschauf-Fenster des Videos. Unten ist die Time-line mit den Video- und Audio-Spuren.

Video-Capture-Camtasia-Studio
Video-Capture-Camtasia-Studio

Soviel zum Thema “Desktop Videos aufzeichnen und bearbeiten”.

 

Links:

Vergleich: Bandicam, Fraps, Techsmith Camtasia, VirtualDub, ….

 

 

Published by: Andi

Ich bin Andi, lebe im Süden Deutschlands (Bayern) und seit ich mein Elektrotechnik-Studium abgeschlossen habe, veröffentliche ich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit praktische Erfahrungen, die ich vor allem mit Technik so mache. Da es heute Technik im Überfluss gibt, ist es umso wichtiger, sich nur das zu kaufen was wirklich taugt und Wert hat. Deshalb möchte ich euch hier immer wieder die besten Produkte verschiedenster Bereiche vorstellen. Über euer Feedback, sowie Verbesserungsvorschläge und Wünsche würde ich mich wirklich sehr freuen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *