Brother Toner-Warnmeldung deaktivieren

Wir haben einen Brother MFC-9140 und sind damit sehr zufrieden. Allerdings warnt uns die Resttoneranzeige des Laserdruckers viel zu früh mit der Aufforderung, man solle doch einen neuen Toner einsetzen.

Brother Tonerwarnmeldung deaktivieren
Brother Tonerwarnmeldung deaktivieren

Man kann trotz dieser Meldung wirklich noch mehrere 100 Seiten drucken (!!!), ohne den Toner auswechseln zu müssen. Das ist mal abgesehen von der finanziellen Seite auch für unsere Umwelt ein Problem, dass gar nicht bestehen dürfte.

Es macht einem Laserdrucker auch nichts aus, wenn man bis zuletzt mit dem Toner druckt. Im Gegensatz dazu, kann dies bei einem Tintenstrahldrucker mit empfindlichen Druckkopf schon zu Schäden führen.

Zwischendurch sollte man allerdings die Tonerkassette einmal herausnehmen und vorsichtig schütteln. Zudem den Koronadraht der Drommelheinheit mit Hilfe des grünen, angebrachten Schiebers reinigen, da sonst auf den Seiten senkrechte Streifen erscheinen können.

Alle Rechner jedoch, die auf den Laserdrucker zugreifen können, werden in regelmäßigen Abständen diese Warnhinweise am PC zu sehen:

Toner ersetzen - Warnung
Toner ersetzen – Warnung

Und diese Meldung nervt wirkklich, wenn man sie mehrmals täglich zu sehen bekommt! Darum möchte ich euch einen Weg zeigen, wie ihr diese Toner Warnmeldung deaktivieren könnt. Und keine Sorge, man sieht am Ausdruck eindeutig, wann die Farbe zuende ist ;-).

Toner Meldung deaktivieren

1.Um den Tonerstand zu reseten/rückzusetzen müsst ihr zu euerem Brother Multifunktionsgerät gehen und euch merken, wo sich auf der Tastatur die *-Taste befindet. Bei unserem Brother MFC-9140 kann man im Menü auf „Fax senden“ gehen und erst dann wird der Tastaturblock beleuchtet. Bei Bedarf kann man sich an die Stelle der Taste einen kleinen Aufkleber anbringen.

*-Taste am Brother MFC merken
*-Taste am Brother MFC merken

2.Nun über das Haussymbol zurück ins Hauptmenü des Druckers gehen. Das Tastaturfeld ist jetzt wieder ausgeblendet

3.Mit gedrückter *-Taste -die ja nicht sichtbar ist- den Brother MFC öffnen, so dass die Druckerkartuschen zu sehen sind.

4.Die *-Taste hält man nun ca. 6 Sekunden gedrückt, bis im Display „Menü zurücksetzen“ erscheint.

Brother Menü zurücksetzen
Brother Menü zurücksetzen

Hier kann man nun sogar die einzelnen Tonerkartuschen deaktivieren, d.h. sie als „voll“ anzeigen lassen. K.TNR-STD steht für die Standardkartusche in schwarz (wahrscheinlich kommt das von der Farbbezeichnung BK), sonst sind die Bezeichnungen selbsterklärend (C-Cyan, M-Magenta, Y-Yellow, STD-Standardkartusche für 2.500/2.200 Seiten und STR-Starterkartusche für 1.000 Seiten).

5.Dies hab ich mit meiner schwarzen Kartusche gemacht, die Meldung noch bestätigt und das Ergebnis ist nun unter dem Menüpunkt Toner-Lebensdauer sichtbar:

Brother Anzeige der Toner Lebensdauer
Brother Anzeige der Toner Lebensdauer

Einer der besten Ersatztoner

Und zum Schluss noch einen Tipp:

Man kann natürlich für den Drucker die Original Brother MFC-9140 CDN Tonerkartuschen TN-241 / TN-245 kaufen, nur liegt man da beim Tausch aller Kartuschen bei über 340 EUR!

Wir verwenden nun seit Jahren das Kineco Set für knapp 60 EUR und sind vollstens zufrieden!! Dieser Ersatztoner ist für folgende Drucker geeignet: Brother DCP-9020 CDW, Brother HL-3140 CW, Brother HL-3150 CDN / CDW, Brother HL-3170 CDW, Brother MFC-9130 CW, Brother MFC-9140 CDN, Brother MFC-9330 CDW, Brother MFC-9340 CDW).

Nun viel Spaß beim Drucken, aber wirklich nur -wenn’s unbedingt sein muss 😉

Unserer Umwelt zuliebe…!

 

Veröffentlicht von: Lena

Hi, ich bin Lena und Blogge hier seit 2010 neben meinem Job über Themen, die gerade so anstehen, wie z.B. Versicherungen, Fotobücher, Wordpress, Lernspiele für Kinder, Musik uvm.! Dieser Blog ist entstanden, da wir sowohl privat als auch beruflich mit den unterschiedlichsten Themen konfrontiert sind und wir ohnehin dazu Recherchen machen. Da lag es nah, unsere Ergebnisse auch euch zur Verfügung zu stellen. Außerdem dient der Blog dazu, Fehler und Probleme, die bei uns im Zusammenhang mit Software und Technik aufgetreten sind, zu besprechen und euch eine passende Lösung dieser Probleme an die Hand zu geben.

Kommentar verfassen